Der neue Pedelecblog

Nach dem Hackerangriff (sog Achmed-Attacke) ist auch der genuine Pedelecblog den Weg alles Irdischen gegangen. Wir haben uns daher entschlossen, diesen Blog in die HI-HBS-Website zu integrieren. Es gibt genügend Sachthemen, über die man berichten sollte, etwa über die immer wieder in den Medien aufkommende Diskussion über die Pedelecs und ihre angebliche Unfallträchtigkeit, die Rolle des Pedelecs im Berufs-Radverkehr („Berufsradeln“) oder über den immer enger werdenden Verkehrsraum für alle, also Radfahrer, Fussgänger und Radler.

Die inzwischen langjährige Erfahrung des Autors in Bezug auf die Entwicklung des Pedelecs berechtigt dazu, zu solchen Fragen Stellung zu nehmen. Auch der ADFC hat inzwischen die Bedeutung des elektrisch unterstützten Radfahrens erkannt und vertritt wie auch der Autor die Meinung, dass dem Pedelec im Berufsverkehr, speziell des Pendlers, mehr öffentliches Interesse zuteil werden sollte.

Dieser Blog wird dann auch den Fokus auf die wissenschaftliche Seite der Pedelecnutzung richten. Denn da dieses gerade für den Älteren den Reiz des Radfahrens bis in höhere Altersklassen zu erhalten versucht, muss man der Frage nachgehen, ob es denn auch „nützt“, d.h. einen ähnlichen Effekt auf die Gesundheit wie das „konventionelle“ Radfahren hat. Unsere saarländische Doppelstudie Herz.BIKE Saar, die auf dieser Website dargestellt ist, soll dazu einen Beitrag leisten.

Packen wir’s also an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.