Tagebuch

2018-06-26
Trainingsfahrt bei schönem Wetter nach Fremersdorf mit 9 TN. Die Unterbrechungen wegen Sensorproblemen wurden eigentlich nur noch registriert und wenn möglich abgestellt. Wir haben uns fast schon daran gewöhnt. Bei einer TN war das EKG-Signal sehr schlecht, und zusammen mit den Rhythmusstörungen war die App übefordert und es kam zu unangenehmen Überlastungen wegen Wegfall der Unterstützungsstufen oder zu hoher Unterstützung. Wahrscheinlich werden wir hier auf frequenzunabhängige Trainingsformen übergehen müssen (z.B. „Tour normal“).

Bie den 5 bisher hochgeladenen TN hatten vier ein gutes Trainingsergebnis (TL/ML >0,8).

Wir warten auf die praktische Freischaltung der neuen App, die sicher auch nicht ohne Startprobleme abgehen wird.

2018-06-25
Unsere erste Tagesfahrt nach Mettlach am 23.6. war ein voller Erfolg, wie man an den Bildern gut ablesen kann. Wir waren zwar nur eine qualifizierte Auswahl von 7 Wagemutigen, aber es hat sich dennoch gelohnt.

Zu den Bildern

2018-06-21
Das Training am Dienstag war mit 8 Teilnehmern erfolgreich, sowohl in technischer als auch in Trainingshinsicht. 7/8 TN haben ihr Trainingsziel erreicht mit einem Leistungsverhältnis von 0,8-1,8. Zu dieser neuen Bewertungsmethode (Verhältnis sollte >=0,8 sein) bitte die Seite zur Trainingstheorie aufrufen.

Ausserdem war Herr Köninger der Fa. HeartGo anwesend um technische Unterstützung zu der Instabilität der App und der EKG-Sensoren zu geben. Erstaunlicherweise war gerade an diesem Tage die Appfunktion „Pedelec“ bei allen Teilnehmern recht stabil und das Training konnte planmäßig ablaufen. Die Kopplungsfrage bei den Sensoren konnte auch Herr K. nicht lösen, riet jedoch, erst die App zu starten und erst dann die Sensoren zu aktivieren (blinkende Leuchtdiode).

Schließlich stellte Herr K. dann noch drei neue Smartphones zur Verfügung, die bereits die neue App als Betaversion – mit allerdings noch gravierenden Fehlern enthält.

2018-06-12
Wir zählten heute 10 mutige Fahrer, niemand fehlte. Der Mut einiger, doch nicht aller, sich dem Wetter auszusetzen, wurde heute aber nicht belohnt, denn es kam eine nasse Grußbotschaft von oben, die uns dann doch den Spass am Fahren gründlich verdarb. Wir wurde also nass und unsere Laune ließ zu wünschen übrig. Wir brachen daher nach 8 km ab und fuhren als begossene Pudel heim.

Die Firma HeartGo übrigens hat uns auf das nächste Mal vertröstet.

Das Ergebnis aber ist im Trend dennoch erfreulich, denn bei fast allen war die Datenaufnahme gesichert und es war ein angemessenes Trainingsverhalten mit erhöhter Tretleistung bei geringer Motorleistung zu beobachten. Verwertbar ist das Training jedoch nur bedingt, da die Distanz von 8 km für eine stabile Reaktion kaum ausreichen dürfte.

2018-06-11
Morgen haben wir mit durchwachsenem Wetter zu rechnen. Warten wir’s ab.

HeartGo (Herr Köninger) nimmt morgen am Training teil, um die Stabilität der EKG-Sensoren (Ergoline) zu testen und evtl. die neue HeartGo-App mit besserer und nutzerfreundlicher Oberfläche zu installieren.

Wir fahren nach Fremersdorf, diesmal wieder unsere 2×15 km!

2018-06-06
Der Wettergott meinte es gerade noch gut mit uns gestern auf der Tour nach VK. Die Tour verlief endlich mal wieder ohne größere Probleme, sogar ziemlich glatt. Die Probanden sind inzwischen doch relativ gut an die App und die Einstellungen gewöhnt. Hat ja lange gedauert, und ich fürchte nun, dass, wenn die neuen Apps am nächsten Dienstag angeliefert und eingestellt werden, es doch wieder zu hoffentlich kurzen Gewöhnungsproblemen kommt.

Die Trainingsergebnisse der 7 TN waren erstaunlich gut: 5/7 haben den Trainingsvorgang erfolgreich absolviert: die Tretleistung lag hier deutlich über der Motorleistung. 2 erreichten dieses Ziel nicht wegen technischer Probleme, wie meistens…

Unsre Tour nach Mettlach werden wir auf den 23.6. verschieben!