Tagebuch

2019

2019-09-17
An diesem Abend fand unsere Abschlussfeier statt. Kurz gesagt – sie war sehr schön. Nicht nur dass alle mit Ausnahme des Urlaubers Detlevs gekommen waren, sondern auch die Stimmung war sehr gut, eben eine richtige Feierstimmung. So wurden natürlich die obligaten Reden gehalten; die Günters war getragen von der Freude, dass die Studie doch allen großen Spass gemacht hat, trotz aller technischen, organisatorischen  und witterungsbedingten Unzulänglichkeiten. Günter regte an, dass die Teilnehmer, wenn sie ihre Räder übernommen haben, sich der „alten“ Herzbikergruppe anschließen und dass sie dort wenn möglich, unter Trainingsbedingungen fahren sollten, d.h. mit App, Gurt und Sensor, damit eine gewisse Überwachung des Langzeiteffekts sichergestellt ist.

Unser Damen hatten wunderschöne Fotobüchlein hergestellt, die sie den Studienleitern mit Dankesworten überreichten.

Es war eine sehr stimmungsvolle Feier, an die wir uns lange erinnern werden. Bleibt noch zu erwähnen, dass auch die leiblichen Bedürfnisse mittels eines sehr schmackhaften kalt-warmen Buffets vollauf befriedigt wurden.



 

 

 

 

2019-09-10
Heute – bei schönem Herbstwetter – soll unsere letzte Trainingsfahrt nach SB gehen.
Wir werden aber abschließend auch von unserer Technik-Firma aufgesucht und begleitet. Max Batt wird eine neue Version der App aufspielen, und unsere leidvoll erlebten Sensoren werden gegen neue, stabilere (hoffentlich?) ausgetauscht. Unsere letzte Fahrt also mit neuer Software – unsere Nachfolger werden sie dann (eventuell und hoffentlich) nutzen können.

Es waren leider nur 6 TN, die sich zur letzten Trainingsfahrt versammelt hatten. Ausserdem kam es zu einer Zeitverzögerung wegen der Updates der EKG-Sensoren durch HeartGo, weshalb wir wir nicht 50, sondern nur 40 km fuhren. Es kam bei dieser Fahrt bis VK nicht zu Zwischenfällen; auch die neuen Sensoren waren insgesamt stabil und offenbar weniger fehleranfällig. Leider können wir diese nun nicht mehr langzeit-testen.