Tagebuch

2018-10-04
Bei regnerischem kühlem Wetter leisteten wir unser TR 47 am 2.10. als Indoor-Training auf den Rollen. Wir hatten diesmal nur 5 TN – aus Urlaubs- und Krankheitsgründen. Die Distanz wurde auf Gruppenwunsch (wegen der ungünstigen Indoor-Bedingungen) auf 20 km festgelegt, wobei man bedenken sollte, dass der erreichte Trainingseffekt möglicherweise in Frage gestellt wird, sollten wir bei dieser niedrigen Distanz bleiben. Schließlich sind wir in Phase III, was eigentlich 40 km bedeuten würde. 30 km wären für den Indoor-Ablauf adäquat. Mal sehen.

Die Ergebnisse waren eher enttäuschend: nur ein TN brachte ein ausreichendes TE zustande. Bei allen andern waren teils erhebliche Über- oder Unterschreitungen der Zielfrequenz zu beobachten mit Score. Hier müssen die differenten Bedingungen des Trainings beachtet werden. Bei einem TN kam es zu massiven Artefakten bei der EKG-Aufzeichnung mit entsprechenden Änderungen des Scores.

zu den Ergebnissen TR 47

2018-09-27
Die Tour gemeinsam mit den Leuten von HeartGo (Köninger und Batt) war problemlos bei schönem wenn auch etwas kühlem Herbstwetter. Vielleicht war es das letzte Outdoor-Training. Unsere Probleme wurden angesprochen, wenn auch nicht gelöst. Das neue Portal von HeartGo, das einige wesentliche Verbesserungen mit sich bringt, wurde in den aktuellen Versionen vorgestellt.

zu den Ergebnissen TR 46

2018-09-25
Heute werden neben dem Training Richtung Fremersdorf folgende Aktionen wichtig sein:

  1. Besuch des Entwicklungsingenieurs Köninger der Fa. HeartGo zur Kontrolle und Fehlerbehebung der Ergoline-Sensoren
  2. Wiederholung des 6MWD (6-min Gehtest), evtl. zweite Wiederholung  bei Unvollständigkeit bei nächsten Training
  3. HeartGo-Begleitung des Trainings

2018-09-20
Am 25.9.2018, an dem ich hoffentlich wieder teilnehmen werde, endet die Phase II und wir beginnen mit Phase III.
Das bedeutet: am 2. 10 2018 kontrollieren wir die Zielfrequenzen und justieren sie neu, was aber keine großen Änderungen zum jetzigen Status mit sich bringen wird. Wir steigern die Distanz von 30 auf 40 km (2×20), Die Durchschnittsgeschwindigkeit behalten wir bei (2o km/h ±2). Das gilt aber nur für das Outdoortraining. Sollte das Wetter uns bereits am 2.10. zu Indoor-Aktivität zwingen, behalten wir die Distanz von 30 km zunächst bei, da 40 km in der Halle zu treten wahrscheinlich eine Herausforderung ist.